Schiffer Gruppe: Insolvenzverfahren über die fünf insolventen Firmen der Michael Schiffer-Gruppe eröffnet

Rheinberg, 2. Mai 2018

Das Amtsgericht Kleve hat am 01.05.2018 das Insolvenzverfahren über die fünf insolventen Firmen der Michael Schiffer-Gruppe eröffnet und den Düsseldorfer Rechtsanwalt Horst Piepenburg zum Insolvenzverwalter bestellt. Zu den fünf insolventen Firmen des Druckunternehmens und Mediendienstleisters gehören die Michael Schiffer GmbH & Co. KG, Schagen & Eschen GmbH, Michael Schiffer Service GmbH, Michael Schiffer Promotion GmbH sowie die SmartCom GmbH & Co. KG.

Fortführung der Betriebe läuft ohne Einschränkungen weiter

Die Eröffnung der Insolvenzverfahren erfolgte planmäßig, die Geschäftsbetriebe mit insgesamt rund 130 Mitarbeitern laufen uneingeschränkt weiter.

In der Zwischenzeit wurde ein Investorenprozess aufgesetzt. Mehrere Investoren haben sich bereits gemeldet. Piepenburg hatte am vergangenen Donnerstag die Belegschaften vor Ort über die bevorstehenden Insolvenzeröffnungen unterrichtet und sich für den großen Einsatz der Mitarbeiter bedankt.

Zwei Firmen der Michael Schiffer-Gruppe hatten am 27.02.2018 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt – drei weitere Firmen folgten.